Kompetente Fachberatung
25 Jahre Zuchterfahrung
Herstellung in Deutschland

Vergiftungen bei Zwerg-Garnelen durch Kunstkies

Kunststoffkies-im-GarnelenaquariumDeko- und Kunststoffkies von No-Name Marken können Weichmacher und andere Stoffe an das Wasser abgeben, die für Garnelen tödlich sein können. Foto: Michael Wolfinger

Es treten immer wieder vermehrt Berichte über Garnelen Massensterben in Verbindung mit künstlich beschichteten Kiessorten auf. Von verschiedenen Garnelenhaltern wird bereits berichtet, dass in Aquarien in denen Kunstkies verwendet wurde, nach einem gewissen Zeitraum unerklärliche Garnelensterben auftraten und das Sterben nach Austausch des Kunstkieses wieder aufhörte und keine weiteren Verluste mehr zu verzeichnen waren.

Die Farbe mancher künstlichen Aquariendekoration oder billiger bunter Kunststoffkiese kann Schwermetalle enthalten, Kunststoffe können außerdem Gifte wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe und Weichmacher an das Aquarienwasser abgeben die für Garnelen tödlich sein können. Auch wird allzu oft sogenannter Deko-Kies verwendet, wie er oft für Blumen- oder Dekovasen angeboten wird, welcher keines Falls aquarientauglich ist und im Aquarium NICHTS zu suchen hat!

Kunstkies-im-Aquarium2Bunter Kies ist aufgrund seiner Farbvielfalt in der Aquaristik sehr beleibt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und die Gestaltungsmöglichkeiten und Farbspiele sind schier Grenzenlos. Doch auch hier können ungeahnte Gefahren lauern. Foto: Michael Wolfinger

Das soll nicht heißen, dass Kunstkies im Allgemeinen für Garnelen gefährlich ist, jedoch häufen sich die Vorfälle, vor allem bei No-Name- Produkten. Wollen Sie also mit Kunststoff ummantelten Kies verwenden, dann sollten Sie lieber etwas mehr Geld investieren und sich zum Wohle der Garnelen für Aquarienkies von Markenfirmen entscheiden und darauf achten das diese mit Lebensmittelfarbe gefärbt wurde oder auf natürlich gefärbten Kies oder Sand, wie z.B. JBL Sansibar, zurückgreifen.

Auch der neue Aqua-Tropica Bodengrund auf Zeolithbasis gehört zu den physikalisch arbeitenden Schadstoffbindern und besteht aus rein natürlichen Material. Er bassiert auf qualitativ hochwertigen natürlichen Zeolith und schafft eine gesündere Umgebung für Tiere und Pflanzen. Gerade für eins stabileres Ökosystem in kleine Aquarien, wie Nano-, Garnelen- oder Kampffisch-Aquarien empfehlen wir unseren reinigenden Bodengrund. Unser Bodengrund auf Zeolithbasis ist in verschiedenen bunten auch natürlichen Farbene erhältlich und kann eine Vielzahl an Problemen lösen, die gerade in kleinen Ökosystemen schnell zum Supergau werden können. Er Absorbiert/zerlegt Schadstoffe wie Nitrit, Ammonium, Ammoniak, chlorierte Kohlenwasserstoffe  und Hemmt die Algenbildung auf dem Bodengrund.


Überarbeitete Version des original Artikels "Vergiftungen durch Kunststoffkies" von 2015 © Crustakrankheiten.de - Eine Vervielfältigung oder Verwendung der Texte, Bilder, Grafiken und Animationen in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne die schriftliche Zustimmung von Crustakrankheiten.de oder der Autoren nicht gestattet.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel